^



Die Grundaustattung

Bereits beim ersten Bonsai sollte man bedenken, dass man auch fachgerechtes Werkzeug benötigt. Durch unsaubere Schnitte entstehen Wunden, die oft schlecht abheilen und die sowohl Aussehen als auch Gesundheit unseres Bonsai nachhaltig schädigen können.

In fast jedem Buch über Bonsai findet man die komplette Palette der Bonsaiwerkzeuge und "benötigten" Hilfsmittel abgebildet.
Wer bereit ist, für sein neues Hobby tief in die Tasche zu greifen, kann hier problemlos mehr als 500 € auf einen Schlag loswerden, ohne eine einzige Pflanze zu besitzen.

Wir empfehlen Anfängern daher, sich vorerst auf eine Grundausstattung zu beschränken. Absolut notwendig sind aber ordentliche Scheren.
Sie müssen hier natürlich nicht unbedingt japanische Edelstahlwerkzeuge kaufen. Diese sind mit ihrer hohen Belastbarkeit und Materialbeschaffenheit für sehr häufige Benutzung ausgelegt. Für Anfänger sind günstigere Varianten völlig ausreichend.

Zum Schneiden sollten zum Anfang angeschafft werden:


Soll gedrahtet werden, sind folgende Utensilien notwendig:
Zum Umtopfen werden benötigt:
  • Kulturschalen, Bonsaischalen
  • Drainagenetze, um zu verhindern, dass die Erde mit dem Giesswasser unten aus der Schale läuft
  • Bonsaidraht zum Befestigen der Bäume und der Drainagenetze, sowie zum Biegen dünnerer Äste
  • Erdschaufel
  • Erdsieb
  • Bonsaierde, Akadama verschiedene Körnungen zur Herstellung von Erdmischungen. Alternativ bieten wir für fast alle Zwecke vorgemischte Erden an.
  • Stäbchen zum Einarbeiten des Substrats in den Wurzelballen

Will man ernsthaft dabei bleiben, sollten nach und nach angeschafft werden:


Ausserdem sollte man entsprechenden Dünger nicht vergessen und möglichst Regenwasser zum Gießen verwenden.
Auch ein Insektizidspray sollte für den Notfall immer zur Hand sein, um schnell auf einen eventuellen Schädlingsbefall reagieren zu können.